Teil 2.8: Einsatzhöhe

Posted in Black Jack

Variieren sinnlos

Bleibt für den Moment noch eine letzte Frage: Wieviel solltet ihr beim Blackjack einsetzen? Die Antwort ist simpel: So wenig wie möglich. Wir haben ja zuvor bereits die durchschnittlichen Kosten pro Stunde Blackjack berechnet - bei höherem Einsatz erhöht sich natürlich auch der zu erwartende Verlust, sprich ihr zahlt für die Stunde Unterhaltung einfach mehr. Statistisch bringt es auch rein gar nix die Einsätze im Laufe des Spiels zu variieren.

 

Jetzt muss doch Rot kommen

Euch werden so viele Leute im Casino beim Blackjack begegnen, die genau dieser Illusion verfallen sind: "Die Bank hat 8 mal hintereinander nicht gebustet, deshalb spiele ich jetzt die Bust Sidebet." "Die Bank hatte schon so lange keinen Blackjack mehr, deshalb setze ich jetzt auf Silver Jack". Schwachsinn. Punkt. Bei Einsatz einer kontinuierlichen Mischmaschine (CSM) ist jede Runde Blackjack komplett unabhängig von der Vorherigen. Man spricht hier von "unabhängigen Ereignissen". Das ist das Gleiche wie beim Roulette: Selbst, wenn 20 mal hintereinander Rot gekommen ist, beeinflusst das in keiner Weise den Ausgang der nächsten Runde und die Wahrscheinlichkeit, ob jetzt Rot oder Schwarz kommt, ist genau gleich. Es macht keinerlei Unterschied, ob ihr bei der 21. Runde auf Rot oder Schwarz setzt. Genau so ist es völlig sinnbefreit, beim normalen Blackjack plötzlich den dreifachen Mindesteinsatz zu setzen, nur weil man davor 2 Runden verloren hat.

 

Wettsysteme sind Schwachsinn, wetten?

Lasst euch nicht von irgendwelchen Leuten ins Boxhorn jagen, die euch Versprechungen machen von irgendwelchen genialen Wettsystemen und diese bevorzugt in nicht ganz billigen Büchern verraten wollen. Alles Schund. Das bekannteste solche System ist wohl das Martingale-System, das im Prinzip darauf beruht, nach einer verlorenen Runde den Einsatz zu verdoppeln. Verliert ihr auch die nächste Runde, wird wieder der Einsatz verdoppelt und so weiter. Faktisch dürfte es aber dann kein maximales Einsatzlimit am Blackjack-Tisch geben (gibt es aber) und ihr müsstet ein unendlich hohes Vermögen haben (dann bräuchtet ihr aber auch keine dubiosen Wettsysteme mehr, um beim Glücksspiel Geld zu gewinnen).

Variieren nur für den Kick

Also: Finger weg von Wettsystemen - alles Quatsch. Wer jetzt protestieren will, möge eine kurze Recherche bei Google starten und wird zahlreiche Abhandlungen zum Thema finden. Alle anderen setzten konsequent des Mindesteinsatz oder variieren nur, weil sie Spaß dran haben und mehr Kick wollen und dafür bereit sind, mehr pro Stunde zu zahlen. Im Übrigen: Vielleicht belüge ich euch ja gerade auch und habe in Wirklichkeit ein todsicheres Wettsystem gefunden – nur würde ich es dann ganz sicher nicht in irgendwelchen Bücher verraten, sondern heimlich benutzen. Denkt mal drüber nach.

 

Danke an die Ahnungslosen

Ein Wort zum Schluss noch: Ich hatte ja bereits im ersten Teil gesagt, dass wir den anderen Spielern, die sich regelmäßig strategisches Unkraut zusammenspielen zu großem Dank verpflichtet sind. Der Hintergrund ist einfach schlichtweg der: Korrekt gespielt ist Blackjack für die Casinobetreiber kaum lohnenswert, dafür ist der Hausvorteil einfach zu gering. Wenn also nicht genug Leute schlecht spielen würden, gäbe es für uns alle kein Blackjack mehr. Von daher: Danke und fleißig weiter sidebetten! Es ist sowieso Casino-Etiquette, nicht anderen Gästen in ihre Spielentscheidungen reinzuquatschen oder diese im Nachhinein zu kommentieren - aber so hat man noch einen Grund mehr nicht vor Ort klugzuscheißern. Dafür macht man besser ne Website wie diese auf (-;

Noch ein ernstes Wort zum Schluss:

Für uns ist Glücksspiel ein Hobby, das wir in vollem Bewusstsein, immer kontrolliert und ausschließlich legal betreiben. Wir wissen, dass wir langfristig verlieren. Wir wollen niemanden zum Spielen verleiten – im Zweifelsfall lasst uns das Spielen machen, erfreut euch an unseren Berichten, aber lasst selber die Finger davon. Spielsucht ist kein Spaß, sondern eine ernste Krankheit. Informationen und Hilfe gibt es HIER.